Die Sulzlalpe ist eine echte Melkalpe, die auch einen wichtigen Beitrag für unsern landwirtschaftlichen Betrieb leistet. Die Milchkühe die im Winter auf dem Lärchenhof stehen verbringen den Sommer auf der ca. 100 Hektar großen Sulzlalpe. Die knapp 60 Kühe der Rasse Braun Swiss produzieren den ganzen Sommer über eine beachtliche Milchmenge die täglich frisch am morgen ins Tal transportiert wird . Von dort kommt sie in die Molkerei Reutte wo sie von der Fa. Wildberg zu Emmentaler und Bergkäse verkäst wird. Die produzierende Alpwirtschaft trägt nicht nur mit der Beweidung der Almflächen zur Sicherung unseres Lebensraumes vor Naturgefahren bei, sondern erhält auch die Artenvielfalt der Flora und Fauna sowie das Offenhalten der Almflächen und jahrhunderte lang gepflegten Kulturlandschaft. Brauchtum und Tradition spielen für uns eine große Rolle. Schöne Glocken und Schellen für jedes Tier ist nicht nur „Kitsch“ für Touristen, sondern erfreut und macht uns täglich „a Gaudi“ und gehört einfach zum Sommer dazu. Unsere Kinder können unbeschwert und mit nicht allzu viel Technik aufwachsen. Sie lernen schon früh den Umgang mit Tieren und auch Verantwortung zu übernehmen. Bei Kühen, Hühnern und Schweinen wird ihnen nicht so schnell langweilig. Die Bewirtschaftung der Alm ist aber auch beschwerlich und nicht immer einfach. Vermurungen , Steinschläge ,Lawinen und Wintereinbrüche können uns das Leben da oben ziemlich schwer und belastend machen. Um so wichtiger ist es ein starkes Team und eine gut zusammenhaltende Familie zu sein, was wir gottlob sind. Jeder steht für jeden ein – nach diesem Motto hat unser Vater gelebt und wir versuchen in seinem Sinne zu arbeiten und auch zu leben.